Konzept

Mittelpunkt und Ausgangspunkt unserer Arbeit sind grundsätzlich die Kinder mit ihren Bedürfnissen, Interessen und Erfahrungen. Sie sollen mit Freude in den Kindergarten gehen. Wir legen großen Wert darauf, dass die Kinder im Alltag gemeinsam und vielfältig experimentieren können, in ihrer Selbständigkeit gefördert werden. Sie lernen sich mit anderen Kindern auseinander-zusetzen, die Sozialfähigkeit wird gefördert. Die Kinder bekommen bei uns positive Anregungen zu ihrer Persönlichkeits-entwicklung. Sie bekommen Raum sich zu bewegen, zu spielen und dadurch lernen sie sich selbst zu erleben und wahrzunehmen.

Was macht uns so besonders

Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Eltern und können jederzeit angesprochen werden. Grundsätzliche Probleme, die die Betreuung betreffen, können auch gerne nach Terminabsprache mit uns in einem persönlichen Gespräch stattfinden. Auch ein jährlich stattfindender Elternabend ist ein wichtiger Bestandteil unseres Kindergartens und dient dem Informationsaustausch zwischen Eltern und Erzieher/-innen. Wir sind für die Betreuung verantwortlich und treffen Entscheidungen in Teamsitzungen, die wöchentlich stattfinden. Hier werden die Entwicklungsphasen der Kinder besprochen, pädagogische Angebote erarbeitet und die Gruppensituation analysiert. Wir legen viel Wert auf die Bewegung der Kinder. Dieses findet in der Turnhalle statt oder natürlich in unserem großem Außengelände sobald das Wetter es zulässt. Integrative Kinder erhalten bei uns selbstverständlich Motopädie- und Logopädie-Therapiemöglichkeiten.

Unser Ziel ist es, jedes Kind auf seinem Weg zu einer eigenständigen Persönlichkeit in seiner individuellen und sozialen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen. In unserem Kindergarten werden die Entwicklungsschritte der Kinder von uns mit den Eltern besprochen, um eventuelle Maßnahmen zur besonderen Förderung frühestmöglich einzuleiten (Sprachförderung, Ergotherapie, Physiotherapie, Familienhilfe). Es findet ein jährliches Entwicklungsgespräch statt.

Dies ist unsere Gruppenaufteilung:

"Bärengruppe" mit 17 Kinder, davon 5 Kinder mit Handicap

"Mäusegruppe" mit 22 Kindern

"Spatzengruppe" mit 22 Kindern

Die Kinder sollen bis 9.00 Uhr im Kindergarten angekommen sein. An jedem Montag darf jedes Kind ein Lieblingsspielzeug von zuhause mitbringen. Wir starten in die Woche mit dem "Eulenspiegeltreff", wobei sich alle Kinder und Erzieher/-innen in der Turnhalle treffen, sich gemeinsam begrüßen und singen. Jede Gruppe geht gemeinsam wöchentlich turnen und hat dafür festgelegte Turnzeiten. Gerne machen wir auch mal Ausflüge wie zur Bücherei und in den Tierpark, welche auch mal spontan auf einem nahegelegten Spielplatz mit einer kleinen "Nascherei" enden können.

Zum Ende eines jeden Monats gibt es für alle Eltern per email den "Eulenspiegel", eine Informationsbroschüre mit Tipps und Terminen der einzelnen Gruppen über die vergangenen vier Wochen.

Die Verpflegung

Die Ernährung unserer Kinder liegt uns sehr am Herzen und wir setzen auf eine frische, lokale Küche mit abwechslungsreichen, gesunden Gerichten. Diese werden größtenteils aus (Bio-)Produkten täglich frisch von unserem nahegelegten Caterer zubereitet. Das Mittagessen besteht aus Hauptspeise, auf Wunsch auch vegetarisch, und Dessert und wird in den Gruppenräumen eingenommen. Besonders spannend für die Kinder ist hierbei immer, welchen Tischspruch sie aufsagen und wer der "Küchenexpress" mit unserer beliebten "Küchenfee" Monika sein darf. 

Ein möglichst gesundes Frühstück bringen die Kinder von Montag bis Donnerstag von zu Hause aus mit, es wird von uns ergänzt mit frischem Obst und Gemüse. An jedem Freitag gibt es in jedem Gruppenraum ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, von welchem sich alle Kinder zur Frühstückszeit bedienen können. Immer wieder helfen auch die Kinder bei der Zubereitung des Essens und nehmen damit viel Wissenswertes und Praktisches mit in ihren Alltag und gewinnen so einen verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Ernährung. Getränke stehen den ganzen Tag über in allen Gruppenräumen zur Verfügung.